In Australien eine Bar oder ein Restaurant eröffnen: dein Ratgeber

Im Land des Südens oder am anderen Ende der Welt- Australien ist einzigartig! Über 300 Tage Sonne im Jahr, endlose Sandstrände, geschäftige Städte und Outback, der Kontrast könnte nicht größer sein. Sei es Melbourne, Sydney, Darwin, Bryon Bay oder Brisbane, jede Stadt hat ihren eigenen Reiz.

Einwanderer aus den nahe gelegenen asiatischen Ländern prägen das Land, aber auch viele englischsprachige Einwanderer haben hier nach und nach ihr zu Hause gefunden.

Die Sorglosigkeit und der gelassene Lebensstil der Australier wirken auf einen Europäer wie Balsam.
Aber wie verhält es sich, wenn man sich entschlossen hat, in diesem herrlichen Land zu verweilen, alle Vorzüge zu genießen, und plant ein eigenes Restaurant oder eine Bar zu eröffnen?

 

Lohnt es sich in Australien ein Restaurant oder eine Bar zu eröffnen?

Der rote Kontinent, oder auch liebevoll „Sunshine Staat“ genannt, lockt mit einer traumhaften Kulisse, die jährlich tausende Touristen begeistert. Für Unternehmer der Gastronomie eine verlockende Tatsache. Zahlreiche Einwanderer haben ihre Esskultur mit in dieses Land gebracht. Die moderne australische Küche zeichnet sich durch leichte mediterrane Speisen mit asiatischen Einflüssen aus. Aber sie besitzt kein Alleinstellungsmerkmal.

Finde deine Food-Nische auf dem heiß umkämpften Markt der australischen Großstädte!

Es gibt landeskulinarisch keine Grenzen: Französische Bistros liegen neben norditalienischen Pastarestaurants, südindische Imbissstuben neben vietnamesischen Suppenküchen oder libanesische Spezialitätenrestaurants empfangen ihre Gäste gegenüber griechischer Tavernen.

Auf Märkten und in den vielen kleinen Geschäften findest du ein überwältigendes Angebot an sämtlichen Gemüsesorten, Salaten, Zitrusfrüchten, Kräutern und Gewürzen. Aber auch sämtliche Fleischsorten, vom Rind über das Schaf bis hin zum Krokodil sind vertreten. Allein das Angebot verführt zu Kreativität.

Das Preisniveau in der australischen Gastronomie ist recht hoch und mit dem in Deutschland nicht zu vergleichen. In einigen Restaurants müssen alkoholische Getränke selbst mitgebracht werden. Diese bekommst du in den sogenannten Bottleshops, denen oft Pubs angeschlossen sind. Und auch hier ist alles vertreten. Frische Weiße oder erdige, trockene Weine sowie exzellente Biere aus kleinen Boutiquebrauereien.

 

Die schönsten und beliebtesten Regionen, um sich mit einem eigenen Restaurant oder einer Bar in Australien niederzulassen

Dein Geschäftsmodell sollte sich mit den regionalen Besonderheiten vereinbaren. Werfen wir einen Blick auf die interessantesten Regionen und auf Geschäftsmodelle, die sich schon bewährt haben:

Canberra

Die großzügig angelegte Hauptstadt Canberra beherrscht das Capital Territory. Strände kann Canberra leider nicht bieten, dafür überzeugt die Region mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten sowie Festivals und Events, welche jährlich zahlreiche Touristen anlocken. Sehenswerte Orte wechseln sich mit naturbelassenen Arealen ab. Insbesondere in den nördlichen/nordöstlichen Stadteilen zeigt sich eine hohe Dichte an Cafés, Bars und Restaurants. Bewährt haben sich exzellente asiatische Küchen und gute Restaurants mit europäischen und gelegentlich arabischen Einflüssen.

 

Melbourne

Melbourne ist das Zentrum des südlichen Bundesstaates Victoria und die zweitgrößte Stadt Australiens. Die Region erweist sich als Mekka kulinarischer Köstlichkeiten mit unzähligen Variationen. Hier sind deinen Vorstellung kaum Grenzen gesetzt. Von einfach über raffiniert, stilvoll und außergewöhnlich ist alles vertreten. Hier triffst du auf eine überwältigende Baratmosphäre, entdeckst himmlische Desserts oder verweilst in hübschen Seafoodrestaurants. Melbourne ist eine liebens- und lebenswerte Stadt mit unzähligen Möglichkeiten.

 

Sydney

Die lebendige Metropole ist Mittelpunkt des Bundesstaates New South Wales mit 40 Stränden, zahlreichen Parks und Museen und der weltberühmten Oper.
In Sydney wird man fündig: Essen und Ambiente vom Feinsten, aber auch preisgünstige und dennoch sehr gute Angebote in trendigen Straßenrestaurants zeichnen die Restaurantlandschaft aus. Authentische Thaiküche, biologische Küche, handfestes für Fernfahrer, oder eine kreative internationale Küche- hier darfst du dich verwirklichen.

Bryon Bay zählt zu den faszinierendsten Orten der ganzen Welt. Hier erwartet dich ein interessantes, lebhaftes und kunterbuntes Publikum. In der Regel bleiben viele Besucher länger als geplant, weil sie der zauberhaften Atmosphäre, dem einmaligen Charme und dem alternativen Lebensstil kaum widerstehen können.
Die Johnson Street ist gesäumt von zahlreichen Cafés, Pubs und Restaurants. Ganz eigene, überaus kreative Mix locken die Besucher an. Aber auch Weltküchen vom Allerfeinsten sind vertreten.

Mit einer tollen Idee kannst du dir hier deinen Traum von einem eigenen Restaurant oder einer Bar in Australien erfüllen.

 

Selbstständig mit einem Restaurant oder einer Bar in Australien: Formalitäten und Rechtliches

Das Travel and Work Australien Visum erlaubt es dir ein Jahr und länger zu arbeiten und das Land zu erkunden. Klingt abenteuerlich, ist aber durchaus eine wunderbare Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln, um sich zu orientieren. Mit dem Gedanken, in Australien ein Restaurant oder eine Bar zu eröffnen, stellst du dich einer großen Herausforderung. Auf diesem Weg erhältst du einen Einblick in den landestypischen Arbeitsalltag und schaffst dir zudem zahlreiche Vorteile:

  • Du benötigst kein hohes Startkapital.
  • Du kannst dir deinen Standort in Ruhe aussuchen und eine passende Unterkunft finden.
  • Du hast die Gelegenheit in anderen Gastronomieunternehmen zu arbeiten und erfährst viel über den regulären Ablauf und die Gepflogenheiten des Landes.
  • Darüber hinaus fütterst du deinen Geldbeutel.
  • Du triffst viele Gleichgesinnte, welche dein Vorhaben teilen und kannst Erfahrungen austauschen.
  • Du perfektionierst deine Sprachkenntnisse.

Wenn du bereits über ein ausreichendes Startkapital verfügst und gute Landeskenntnisse besitzt, kann es auch sofort losgehen.
Hast du dich für einen Ort entschieden, erfolgt die Business Registration. Ähnlich wie in Deutschland wählst du eine entsprechende Rechtsform, unter welcher du dich registrieren möchtest. (Einzel- oder Kleinunternehmer). Sowie du Einnahmen verzeichnest erhältst du eine Steuernummer, die Taxe File Number (TFN). Diese beantragst du hier.
Auf den Internetseiten der Visaabteilung der australischen Botschaft in Berlin findest du viele weitere wertvolle Informationen, Kontaktdaten und nützliche Links.

Die Australier leben ihr Sprichwort: „work to live, don´t live to work”
Ein schöner Leitspruch, dem du folgen kannst.