Unglücklich in Deutschland? Diese 7 Fragen solltest du dir stellen, bevor du auswanderst.

Ist es Politikverdrossenheit, das schlechte Wetter oder die Lust auf ein neues Abenteuer, welches dir das Gefühl vermittelt in Deutschland unglücklich zu sein?
Wenn man den Gedanken aufgreift, sein vertrautes Land zu verlassen, sollten einige Kriterien gut geprüft sein. Dazu zählen nicht nur die Besonderheiten des jeweiligen Landes, sondern auch die eigene Intention.

Schauen wir zunächst auf mögliche Intentionen.
Was ist es, das dich in deinem eigenen Land unglücklich macht?

  • Mir wird zu viel gemeckert.
  • Mich stört die breite Unzufriedenheit, die sich im zwischenmenschlichen Bereich widerspiegelt.
  • Ich sehe nur Neid und Gier.
  • Ich bin enttäuscht von der laschen Gesetzgebung.
  • Ich habe das Gefühl, hier nur zu leben, um zu arbeiten.
  • Ich vermisse Rücksicht, Respekt und Toleranz.
  • Mir fehlt Stille und Gelassenheit.

Du sehnst dich nach einer Veränderung, nach einem Land, wo es anders ist, und nur besser werden kann?

 

Stelle dir folgende 7 Fragen:

1. Bin ich unglücklich in Deutschland, weil ich für mich keine Zukunft sehe?

Welche Zukunft hält das neue Land für dich bereit? Wird nun alles besser, kann ich mich so entfalten, wie es meinen Vorstellungen entspricht? Viele Beiträge in Fernsehen und Zeitung treffen den Sehnsuchtsnerv, berichten über Lebensentwürfe von Individualisten. Aber was ist die Hauptmotivation? Bei genauem Hinsehen stellen wir fest, sie liegt meist im Weggehen, nicht im Ankommen.

 

2. Bin ich unglücklich, weil mir gewisse Lebensumstände und die Menschen in Deutschland nicht gefallen?

Es ist nicht klug voreilig zu handeln, auch wenn einem die Menschen und die Probleme im eigenen Land auf den Nerv gehen. Sei dir bewusst darüber, das diese Art der Probleme keine Grenzen kennt, sie gehen einfach mit.

 

3. Bin ich unglücklich in Deutschland, weil ich weiß, das mich in einem anderen Land viel mehr erwartet?

Welche Erwartungen setzt du an das andere Land?
Sind es mehr Freiheiten, Menschen, die zugänglicher sind, ein idyllisches Haus, viel Sonne oder die ausgesprochene Ruhe? Finde es heraus, arbeite mit pro und contra und wäge ab, ob tatsächlich das neue Land deine Erwartungen erfüllen kann.

 

4. Bin ich unglücklich, weil mich mit Deutschland nichts oder nur wenig verbindet?

Gegenfrage: Was verbindet dich mit dem Land deiner Wahl?
„Home is where your heart is”- Zuhause ist, wo dein Herz ist. An welchen Werten orientierst du dich? Wenn dein Herz woanders höherschlägt, du genau das gefunden hast, wonach du dich immer gesehnt hat, und das auch nach weiteren 10 Jahren so empfindest, dann war deine Wahl, Deutschland zu verlassen, richtig.

 

5. Bin ich unglücklich, weil ich mich in Deutschland beruflich nicht verbessern kann?

Ein tolles Jobangebot kann verlockend sein. Nicht selten erfährt man das Gefühl, in Deutschland nicht ordentlich entlohnt zu werden. Viele Facharbeiter, Ärzte oder Pflegekräfte sind betroffen von der Tatsache, dass in manchen Ländern, die Arbeit anders honoriert wird. Aber ist gleichzeitig auch alles andere besser?

Wenn du den Plan, dich im Ausland beruflich selbständig zu machen, ins Auge fasst, dann wirf doch auch einen Blick in die Rubrik „Selbständigkeit“ – dort findest du Tipps, wie du dich in verschiedenen Ländern der Welt z.B. mit einem Restaurant selbständig machen kannst.

 

6. Bin ich unglücklich, weil ich ein Wetterflüchtling bin?

Gerade hast du noch herrlich am Strand gelegen, in einem Land, wo 360 Sonnenstunden im Jahr garantiert sind. Nun landest du in Deutschland, es ist trist und verregnet. In diesem Moment bist du nicht glücklich. Nur besteht das Leben leider nicht daraus, sich stundenlang in der Sonne zu aalen.

 

7. Bin ich unglücklich, weil ich das Abenteuer suche?

Du hast in Deutschland schon alles gesehen, erlebt und bist müde immer wieder an den gleichen Stellen zu verweilen. Es erscheint dir alles so langweilig, und das macht dich unglücklich. Aus Abenteuerlust das Land zu wechseln, kann durchaus ein realistischer Plan sein. Neues entdecken, andere Menschen kennenlernen, unterschiedliche Kulturen aufspüren.

Aber was, wenn auch diese Zeit zu Ende geht? Sei dir bewusst: Neues bleibt nicht auf ewig neu, auch hier schleicht sich die Gewohnheit ein, oder man ist es irgendwann satt, immer nur auf Reisen zu sein, um seine Abenteuerlust zu befriedigen.

 

Du bist nicht glücklich in Deutschland? Ist es nicht oft unser Anspruchsdenken, was alles infrage stellt?
Von dem amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy stammt dieser nicht ganz unbedeutende Satz: „ask not what your country can do for you ask what you can for your country.”
Versuche doch einmal in diesen Satz statt Land, andere Bereiche des Lebens einzusetzen: Familie, Freunde oder deine Firma.

 

Auf der anderen Seite ist das Gras immer etwas grüner und es wird immer Dinge geben, die in dem einen oder dem anderen Land besser sind.

Das Leben, egal in welchem Land, kann fröhlich, traurig oder glücklich sein. In Wirklichkeit hängst es ganz allein von dir ab. Und davon, was du aus dem, was sich dir bietet, tatsächlich machst.