Über mich

Das bin ich: Oliver, 38, Meditationsfreak, ewiger Reisender, Digitalunternehmer und Street Photographer. Schon während meines Studiums in Sozialpädagogik war mir klar, dass ein 40-Stunden-Job nicht wirklich das war, was ich wollte: und noch dazu schlecht bezahlt, mit befristeten Verträgen. Ich wollte zwar mit und für Menschen arbeiten, aber nicht innerhalb dieses Systems. Während meines Studiums baute ich mein Onlinebusiness auf und wusste dann, mit einem Diplom als Sozialpädagoge in der Tasche, dass das definitiv nicht das war, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen wollte.

Ich wollte frei sein, reisen, zeitunabhängig arbeiten. Ich wollte nie reich sein, aber der größte Reichtum, so kitschig es auch klingen mag, ist für mich der, frei über seine Zeit verfügen zu können.

Somit war ich nun hauptberuflich digitaler Unternehmer und Fotograf. Ich habe in den letzten Jahren auf mehrmonatigen Aufenthalten in China, Myanmar, Vietnam, Korea und Hongkong gemerkt, dass das Leben und Arbeiten im Ausland einfacher und erfüllender ist, als ich es mir je ausgemalt habe. Ich lebe einen großen Teil des Jahres im Ausland und arbeite online  – alles was ich brauche ist mein Notebook und Wlan.

Für mich als jemand, der unter langjährigen Ängsten und Sozialphobie gelitten hat, war das wie ein Befreiungsschlag: Kaum hatte ich mich dafür entschieden, ein freies Leben ohne das Erfüllen von Erwartungen anderer zu führen, war ich  so glücklich und zufrieden, wie ich es noch nie in meinem Leben gewesen war.

Ich möchte mit diesem Blog auch dich ermutigen, die Schritte zu gehen, die dich dem Glück und der persönlichen Erfüllung ein wenig näher führen. du musst nicht gleich deinen Job kündigen oder deine Zelte in Deutschland abbrechen, es reicht schon, wenn du dir darüber bewusst wirst, wer du und wo du in 3 Jahren sein willst. Und dann helfe ich dir, diese Schritte dahin heute zu beginnen.

Denn vergiss nicht: Du hast nur ein Leben!

Alles Liebe,
Oliver